Kapitel 4: Funktionsweise der Fraktion

Adressaten dieses Kapitels

Dieses Kapitel bezieht sich ausschließlich auf die Zusammenarbeit von mehreren Personen, die sich als Fraktion zusammengeschlossen haben. Nach der hessischen Kommunalverfassung müssen sich mindestens zwei Mandatsträger_innen zusammenschließen, um als Fraktion zu gelten. HGO und HKO überlassen es aber den Kommunen, ob sie eine höhere Zahl in ihrer Geschäftsordnung festlegen. Viele Kreise und Gemeinden haben hiervon in den letzten Jahren Gebrauch gemacht. So kann es durchaus vorkommen, dass für eine Fraktionsbildung drei oder gar vier Personen notwendig sind. Diese Erhöhung wird oftmals mit Kosteneinsparungen begründet, da für Fraktionen in der Regel mehr Mittel zur Verfügung gestellt werden müssen als für einzelne Mandatsträger_innen ohne Fraktionsstatus.

 

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis